THERAPIE & BERATUNG

Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zum beziehungsdynamischen Sexualtherapeuten und systemischen Berater.
Mein Arbeitsfeld ist das Spannungsfeld zwischenmenschlicher Beziehungen, Sexualität und Partnerschaft, mit dem Schwerpunkt auf queeren Themen und auf Personengruppen, die Minderheitenstress ausgesetzt sind.

Im Rahmen meiner Ausbildung arbeite ich bereits mit Probeklient*innen. Sprechen Sie mich gerne schon jetzt an, wenn Sie Interesse an einer Beratung haben. Meine Beratung wird durch Ausbilder*innen supervidiert.

Matthias Grätz Therapie& Beratung
Matthias Grätz Therapie& Beratung

Warum sollten wir über Sex reden?

Der Mensch ist ein sexuelles Wesen. Nähe und Intimität sind unsere ureigensten Bedürfnisse. Dennoch fällt es vielen Menschen schwer sich mit ihrer Sexualität, ihrer Lust, ihren Wünschen und ihren Sehnsüchten allein oder in einer Partnerschaft auseinanderzusetzen. Oft stehen uns Scham und Angst oder sogar Leistungsdruck im Weg, um unsere Sexualität genussvoll auszuleben.

Die gute Nachricht ist: Unsere Sexualität ist nichts in Stein Gemeißeltes. Ein positives Verhältnis zu Intimität, Sex, unseren Wünschen und dem eigenen Körper zu entwickeln ist (wieder-)erlernbar. Das gilt auch für unsere Fähigkeit Sex zu genießen und Lust zu empfinden. In meiner Praxis möchte ich mit Einzelpersonen oder Paaren im gemeinsamen Gespräch Worte finden, um vorhandene Sprachlosigkeit zu überwinden, Sehnsüchte zu artikulieren und so Lust und Intimität wieder anzuregen oder zu intensivieren.

Beziehungen und Co

Studien haben gezeigt, dass enge und feste Bindungen ein essenzieller Faktor für persönliches Glücksempfinden und Lebenszufriedenheit sind. In meiner Beratung möchte ich Einzelpersonen und Paaren helfen, ihre Krisen zu meistern und Perspektiven für ein gesundes, glückliches und zufriedenes Liebes- und Beziehungsleben zu entwickeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie gerade Single, in einer oder mehreren Beziehungen, in einer Trennung oder irgendwo dazwischen sind.

Meine Arbeitsschwerpunkte

Sexualtherapeutische Arbeitsschwerpunkte

  • Sexuelle Unzufriedenheit
  • Sexuelle Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Beziehung zum eigenen Körper und zur eigenen Sexualität
  • Umgang mit Kinks und Fetischen
  • Beratung zu LGBTQIA*-Themen
  • Sexuelle Gesundheit

Paartherapeutische und systemische Arbeitsschwerpunkte

  • Beziehungskrisen
  • Paardynamik und Rolle von Sexualität in Beziehungen
  • Nicht-Monogamie, Polyamorie, Beziehungsanarchie und andere Beziehungsformen
  • Affären und offene Beziehungen
  • Eifersucht, Selbstwert und anderes Gefühlschaos
  • Regenbogenfamilien, Patchwork-Konstellationen
Menü
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner